Stadt Günzburg - barrierefreie Version

Stadt Günzburg
 

Stadtporträt

Die Große Kreisstadt Günzburg (19.645 Einwohner, Stand: 31.12.2010) liegt verkehrsgünstig in der Mitte zwischen den beiden Landeshauptstädten Stuttgart und München sowie zwischen den Oberzentren Ulm und Augsburg. Zusammen mit der westlich angrenzenden Nachbarstadt Leipheim, ist Günzburg Mittelzentrum der Region Donau-Iller.

Unsere Geschichte ist geprägt von mehr als drei Jahrhunderten römischer Kultur und von einer über 500jährigen Zugehörigkeit zum Haus Habsburg. Ein liebevoll sanierter und weitgehend verkehrsberuhigter Stadtkern mit nahezu 200 Baudenkmalen, eine vielfältige Gastronomie und moderne Übernachtungsmöglichkeiten laden zum Schauen und Verweilen ein.

Die Stadt verfügt über eine breitgefächerte Wirtschaftsstruktur, die vom produzierenden Gewerbe über große Produktionsstätten der Lebensmittelindustrie bis zu Handels- und Dienstleistungsbetrieben reicht. Dadurch hat Günzburg überörtliche Bedeutung als Arbeits- und Einkaufszentrum der näheren und weiteren Umgebung. Nicht zuletzt durch sein „Forum am Hofgarten“ ist Günzburg kultureller Mittelpunkt des nördlichen Landkreises.

Neben der im ehem. österreichischen Münzgebäude untergebrachten Stadtverwaltung ist Günzburg Sitz aller Behörden und Dienststellen, die bei einer Ansiedlung von Betrieben wichtige Gesprächspartner sind; die meisten großen Banken unterhalten hier Filialen. Die Industrie- und Handelskammer des Regierungsbezirkes Schwaben ist mit einer Außenstelle ebenso vertreten.

Außer den üblichen Schulen und Kindergärten befinden sich Realschulen und Gymnasien am Ort. Weiterhin ist Günzburg Sitz einer staatlichen Berufsschule, einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie und eines Studienzentrums der Fachhochschule Erding für angewandtes Management. Mit einem Kreis- und einem Bezirkskrankenhaus, sowie niedergelassenen Ärzten nahezu aller Fachrichtungen ist die medizinische Versorgung bestens gewährleistet.

Viele Radwanderer, die auf dem Donauradwanderweg unterwegs sind, wählen Günzburg als Etappenort. Im nördlichen Stadtgebiet liegt das Donauried, das einerseits einen Naturraum von europäischem Rang darstellt, andererseits durch die zahlreichen Seen eine attraktive Badenutzung bietet. Dazu kommen weitere zeitgemäße Freizeit- und Erholungseinrichtungen. Darüber hinaus ist unsere Stadt der ideale Ausgangspunkt für Fahrten in den Schwäbischen Barockwinkel mit seinen vielen malerischen Orten. Der im Mai 2002 eröffnete Legoland-Park ist jährlich Ziel von ca. 1,3 Mio. Besuchern aus Deutschland und den benachbarten Staaten und hat Günzburg zu einem bedeutenden Faktor im bayerischen Tourismus gemacht.